You are here: Home > Newsticker > Archive 10

Archive 10

2009-05-21
Popeye 4.51 released

179, MD

A new version of the chess solving program Popeye 4.51 has been released. The program solves almost any kind of chess problem. It is one of the fastest when it comes to solving seriesmate, serieshelpmate, seriesstalemate, serieshelpstalemate problems. The program comes in a 32bit and a 64bit version. This new version fixes some bugs and adds some new features and options too. The current version has been developed by Thomas Maeder, Stephen Emmerson et al. and can be downloaded at Popeyes Sourceforge homepage. The father of Popeye was Philippe Schnoebelen. In the mean time Popeye can be used under Arena using PopeyeUCI by Franz Huber. If you want to use the newest version you will need to download PopeyeUCI 1.7 (if you don't have it already) overwrite the py.exe with pywin32.exe or pywin64.exe depending on your operating system and renaming it accordingly. Then install PopeyeUCI.exe (not py.exe)as any other engine.

Here you can see Popeye solving a series helpmate in 19 problem by Manfred Seidel which appeared in Hessener Schachpost 1985.

Popeye


 


2009-05-17
Rybka wins 17th WCCC

178, MD

Rybka (Vasik Rajlich) has won the 17th WCCC in Pamplona ahead of Junior (Amir Ban and Shay Bushinsky), Shredder (Stefan Meyer-Kahlen) and Deep Sjeng (Gian-Carlo Pascutto) all tied for second place. Rybka has also won the title in the blitz competition ahead of Shredder, Jonny (Johannes Zwanzger ) and Deep Sjeng. More informations can be found at the ICGA info page and a later point at Mark Weeks homepage.

Congratulations to the winner, runner ups and all participants. You can use the free version of Rybka 2.2n under Vasik Rajlichs favorite GUI Arena.


 


2009-05-17
CWU Chess/Distributed adaptive chess program

177, MD

About one year ago I found the very intersting webpage of Prof. Razvan Andonie at the Central Washington University about an adaptive chess program distributed over a network of workstaions. Previous work in this field has been done by Ashur Odah, Pushpinder Heer, Joseph Lemnley, Jonathan Widger, Berk Erkul, and Lukas Magill respectivly. Now the program has been enabled with an UCI intrerface and will work under Arena. This work as well as other improvements were implemented by Kyle Littlefield. Keep an eye on the page for papers and the CWU-Chess engine later this year.


 


2009-05-16
Arena/Robotarm

176, MD

Today I found a nice project on Youtube using Arena, well Arena is not the main part but please take a look yourself here.
The robotarm project was done by Andy Smith and Matt Davey, FdSc students at City of Bath College. Andy Smith was so kind to tell me a little bit about this project:

This is a one year student project as part of a Foundation Degree in computing. We chose to use Arena as our GUI as it offers so many choices that we found useful - the ability to save each move to a .pgn file whilst NOT saving the mainline, NOT saving the move value/depth and NOT saving the duration. These were all useful because we're using a uility called PGN Extractor which strips .pgn files down to their bare minimum - a move per line such as:

e4xd5
f6xd5
c3xd5
h7h5

The converted .pgn file is then sent to the robotarm which interprets the line as a command to move to a pre-defined grid location - a1 is 1 and h8 is 64 for example - so it knows where to pick up and put down the pieces. Also, of course, we were keen to have a strong chess engine and the SOS engine incorporated with Arena is just the kind of strength of engine we were after. Also Arena offers several time constraints on the game and although we decided not to implement it we did investigate using a DGT chessboard - which Arena supports I believe.


 


2009-05-13
DGT Bluetooth board

175, MD

Hans Pees from DGT was so kind to give me a short Skype interview about the new DGT Bluetooth board. At this point the rosewood board is available. There are no plans to release the other board versions walnut and wenge. This version works in the same way as the USB version does so you will be able to use the board with Arena. The electronics of the bluetooth board are the result of a completly new development. Specifications:

    • 10+ meters Bluetooth true-wireless communication, 40+ meters successfully tested indoors with high quality dongle.
    • USB wired communication (3.5 meter mini-USB cable included)
    • 24 hours full play rechargeable Li-Ion battery, rechargeable over USB cable to PC or mains adapter
    • Three-color LED status indicator
    • Increased scanning speed (6 scans/second)
    • Firmware upgrade feature makes it easy to install future software enhancements and new functions





DGT 1 DGT 2 DGT 3


More info can be found on the DGT Homepage.

 


 


2009-04-11
DCS III/Pieces

174, MD

The DCS project is providing more and more informations and new pics are also available. Many thanks to Alex de Corte and Eric Belot. Here are the infos about the woods used and sizes and weights of the piece sets. Also you can see a comparisson between the 50 x 50 cm board and the 60 x 60 cm board. There will be three sets avialbe: Standard, Luxury, Grand Luxury Limited. The sizes of the boards will be 515 * 515 * 62 mm (case size 50 mm), 567,5 * 567,5 * 62 mm (case size 55 mm) and 620 * 620 * 62 mm (case size 60mm) respectivly. This not only sounds impressive, it is impressive ! And all this with Arena support !


Standard (boxwood/sheesham)
  Weight (w/b) Hight Base
K ? g 80 mm 31 mm
Q ? g ? mm ? mm
R ? g ? mm ? mm
B ? g ? mm ? mm
N ? g ? mm ? mm
P ? g ? mm ? mm
Luxury (boxwood/sheesham)
  Weight (w/b) Hight Base
K 82 g 105 mm 44,5 mm
Q 70 g 95 mm 44,5 mm
R 40 g 57 mm 31,8 mm
B 48 g 83 mm 38,1 mm
N 72 g 76 mm 38,1 mm
P 25 g 54 mm 28,6 mm
Grand Luxury Limited (boxwood/rosewood)
  Weight (w/b) Hight Base
K 102 g 105 mm 44,5 mm
Q 93 g 89 mm 43,2 mm
R 51 g 59 mm 41,2 mm
B 64 g 83 mm 41,3 mm
N 67 g 76 mm 41,2 mm
P 41 g 55 mm 33,3 mm















DCS 14 DCS 10 DCS 11 DCS 12 DCS 13


Piece Standard Piece Luxury Piece Grand Luxury


You can find additional information on the DCS project homepage here. Also some information is available on Eric Belots, Blitzchess page.


 


2009-04-07
Arena/Digital Chess System II

173, MD

More informations about the DCS Board are becoming available. The name of the new boards will be: DCS "Guardian" (50 x 50 cm) DCS "Le Régent" (55 x 55 cm) and DCS "Colossus (60 x 60 cm). Each board will have 64 LEDs, the connection to the PC will be through an USB connection and the boards alone will cost 599 €, 699 € and 799 € respectivly. More info is available here.


 


2009-04-01
Arena/Digital Chess System

172, MD

Some days ago I have found a webpage about a new very interesting and exciting computer chess project. The project is conducted by Alex De Corte from Belgium. Here are the first screenshots of the new computer chess board which will offer you the oportunity to play with all old Mehisto modules as well as the Phoenix modules. In addition to that you will be able to connect the board to Arena ! It is not yet clear what the size of the board will be. It might be 50 x 50 cm, 55 x 55 cm or even 60 x 60 cm. Also it has not been decided yet what kind of PC connection will be used (Bluetooth, USB or RS232).

DCS 1 DCS 2 DCS 3 DCS 5


DCS 4 DCS 6 DCS 7 DCS 8 DCS 9

You can find additional information on the DCS project homepage here. We will provide additional information as they become available. The information will be placed in the new created Boards/Adapters section of the Arena page.


 


2009-03-16
Citrine pieces info

171, MD

Many thanks to Chris Tatham for providing the measurments for the original Citrine pieces. Also many thanks to Mr. Baron Turner for providing the measurments of the Citrine luxury set (X3001). You can order this set at his shop. The Citrine board itself is an auto sensory wooden chess board with the following sizes: 37 cm x 37 cm x 3,5 cm /81 LEDs. The playing surface is 30 cm x 30 cm. Field size is 3,8 cm. You can connect it to the PC using a serial connection (RS232). You can read a wonderful review in German here. You can use the Citrine board with Arena. The only other program to work satisfactory with the Novag Citrine board is the wonderful database program SCID, a free software for Windows, Linux or MAC. Forget ChessBase, get yourself a luxury set, well it's up to you !

Piece sets (black leather bottomed):

Citrine original (boxwood/bud rosewood)
  Weight (w/b) Hight Base
K 10 g/10 g 65 mm 25 mm
Q 10 g/10 g 55 mm 25 mm
R 6 g/ 6 g 35 mm 21 mm
B 8 g/ 8 g 45 mm 21 mm
N 8 g/ 8 g 45 mm 21 mm
P 4 g/ 4 g 30 mm 18 mm

Citrine luxury set (boxwood/rosewood)
  Weight (w/b) Hight Base
K 24 g / 24 g 75 mm 35 mm
Q 20 g / 20 g 61 mm 35 mm
R 17 g / 17 g 41 mm 30 mm
B 14 g / 14 g 55 mm 30 mm
N 19 g / 19 g 52 mm 30 mm
P 10 g / 10 g 38 mm 25 mm














Here are some more screenshots. Many thanks again to Baron Turner for allowing us to use these screenshots. Also please mention us when ordering.

Citrine pieces 4 Citrine pieces 5

More screenshots at news item 163. We strongly recommend the luxury set. Get the real feeling...


 


2009-03-04
Chess books/Schachbücher

170, MD

The newest chess book list by SchachSchneider is available List75.

Die neuste Schachbücherliste von SchachSchneider ist verfügbar Liste75.

Archive/Archiv (those books are not available anymore/diese Bücher sind nicht mehr verfügbar): [Liste74] [Liste73] [Liste72] [Liste71] [Liste70] [Liste69] [Liste68] [Liste67] [Liste66]

Please support us. Again many treasures can be found in this newest list. Mention us when ordering.

 


 


2009-03-02
DGT driver/product catalog

169, MD

The newest DGT product catalog is available DGT catalog.

Also the newest DGT board driver is available, this time from the DGT page only. You can find the version 1.40 of the driver included in the DGT Board Setup Wizard 1.25 in the Support => Download => Software section.
You can get: rosewood/maple; walnut/maple; wenge/maple USB or Serial boards with or without numerals and characters.
The board size is 54 cm * 54 cm * 2 cm (tournament size)
Field size 5,4 cm
Piece sets:

Timeless (maple/sheesham)
  Weight (w/b) Hight Base
K 37 g / 36 g 95 mm 36 mm
Q 33 g / 34 g 82 mm 35 mm
R 23 g / 24 g 53 mm 31 mm
B 21 g / 22 g 73 mm 33 mm
N 22 g / 24 g 62 mm 33 mm
P 13 g / 13 g 44 mm 27 mm
Classic (maple/black stained)
  Weight (w/b) Hight Base
K 35 g / 35 g 95 mm 41 mm
Q 32 g / 32 g 78 mm 38 mm
R 24 g / 24 g 52 mm 33 mm
B 22 g / 22 g 69 mm 35 mm
N 27 g / 27 g 64 mm 35 mm
P 15 g / 15 g 48 mm 29 mm
Royal (maple/rosewood)
  Weight (w/b) Hight Base
K 40 g / 44 g 98 mm 42 mm
Q 35 g / 39 g 81 mm 38 mm
R 28 g / 29 g 57 mm 36 mm
B 22 g / 23 g 73 mm 36 mm
N 30 g / 34 g 67 mm 35 mm
P 16 g / 17 g 52 mm 29 mm














Design (maple/black stained)
  Weight (w/b) Hight Base
K 36 g / 36 g 94 mm 35 mm
Q 34 g / 34 g 84 mm 35 mm
R 21 g / 21 g 47 mm 28 mm
B 17 g / 17 g 73 mm 29 mm
N 21 g / 21 g 62 mm 29 mm
P 9 g / 9 g 41 mm 22 mm

Venus (maple/black stained)
  Weight (w/b) Hight Base
K 40g / 40 g 96 mm 39 mm
Q 40 g / 40 g 85 mm 39 mm
R 28 g / 28 g 58 mm 34 mm
B 28 g / 28 g 75 mm 34 mm
N 30 g / 30 g 64 mm 34 mm
P 16 g / 16 g 55 mm 31 mm














The DGT board can be connected to Arena. Please support us. Mention us when ordering.

 


 


2009-02-20
Arena/VMWare Fusion/MAC

168, MD

Here are some screenshots of Arena 2.0.1 running on a MacBook OS 10.5 leopard using VMWare Fusion 2.0. Many thanks to Eiko Bleicher for providing these screenshots ! Eiko Bleicher is wellknown for his nice program Freezer a chess tool for endgames. More about it in an old interview can be read here

Arena Mac/VMWare 1 Arena Mac/VMWare 2 AArena Mac/VMWare 3


 


2009-02-10
Chess books/Schachbücher

167, MD

The newest chess book list by SchachSchneider is available List74.

Die neuste Schachbücherliste von SchachSchneider ist verfügbar Liste74.

Archive/Archiv (those books are not available anymore/diese Bücher sind nicht mehr verfügbar): [Liste73] [Liste72] [Liste71] [Liste70] [Liste69] [Liste68] [Liste67] [Liste66]

Please support us. Mention us when ordering.

 


 


2009-02-03
New Anmon

166, MD

After more than 3 years a new version of our partner engine AnMon has been released. There are two available versions a Winboard one as well as a UCI version. AnMon will be bundled with the next Arena release. In the mean time you may download the UCI version at our page in the "User Files" section and the Winboard version at Leo Dijksmans homepage. This is version 5.66 of the engine. Thanks to Christian BARRETEAU for this great and long expected release.


 


2009-01-23
Chess books/Schachbücher

165, MD

A new chess books list from a German antiquarian bookshop (Antiquariat Mueller) in Isernhagen is available. You will get a discount of 30% when ordering from this seller. Please mention us if you order from them. This way you help us maintain this page and further improve Arena for you. You can also take a look at their homepage.

[German chess books] [Chess other languages] [English chess books] [French chess books] [Russian chess books] [Chess tournament books] [Chess magazines]

Eine neue Bücherliste des Antiquariats Mueller in Isernhagen ist verfügbar. Falls Sie dort bestellen erhalten Sie einen Rabatt von 30%. Bitte erwähnen Sie uns bei Ihrer Bestellung. Sie helfen uns so diese Seite zu erhalten und Arena für Sie weiter zu entwickeln. Sie können auch die Homepage des Antiquariats anschauen.

[Deutsche Schachbücher] [Schachbüchere div Sprachen] [Englische Schachbücher] [Französische Schachbücher] [Russische Schachbücher] [Schach Turneirbücher] [Schach Zeitschriften]

 


 


2008-12-30
Arena bugs

164, MD

Some Arena bugs have been reported. I have collected them from different chess fora. This is what we got and what should be fixed in the next version in early January 2009:

    • Bestmove-statistics shown also for Engine 1
    • Better displaying quality for TrueType pieces, if Windows has FontSmoothing off
    • Missing English translation added in ICS-Options: Use time safety buffer for search (seconds):(=Zeitpolster für die Suche (Sekunden) einplanen:)
    • Color changes in the analysis lines are now applied also for engine two and three
    • Material difference is now shown according to the board orientaion
    • Analysis Lines from Crafty shown again
    • Dipslay problem when font size is 120 DPI
    • Some engines do not play in tournament mode
    • ...


Arena Crafty

As you see Crafty worked with the latest beta so sorry for the inconvenience. Many thanks to all serious testers and those who have donated or helped us in another way to keep this running. All others, please do not expect us to collect all the bugreports from all chess fora. Some new features will also be available.


 


2008-12-29
Arena/Wine/Novag Citrine luxury chess set

163, MD

Here are some screenshots of Arena 2.0 running under Ubuntu Linux 8.04.1 with Wine ! Many thanks to Kurt Utzinger for providing these screenshots ! We would greatly appreciate if someone could try vmware fusion, parallels or virtualbox under Mac and provide some screenshots also.

Arena Linux/Wine 1 Arena Linux/Wine 2 Arena Linux/Wine 3

We recommend Arena for playing on chess servers like FICS or ICC instead of a wellknown chess GUI. On their server you will get banned for mentioning bugs. You might spend your money donating for your favorite organization. If you want to get something for your money you might want to take a look at Chess Barons homepage and get a luxury chess set for your Novag Citrine board. You can read a review about this product here. Here are some screenshots:

Citrine luxury Citine pieces 1 Citine pieces 2 Citine pieces 3 Citine pieces 4

Many thanks to Mr. Baron Turner for allowing us to use screenshots from his homepage. If you would like to order please mention us.


 


2008-12-10
Chess books/Schachbücher

162, MD

A new chessbook list by a Finnish shop is available. As the main list is huge I have splited it in four parts. Please contact Raimo Lindroos on his e-mail address: raimo.lindroos@kolumbus.fi You can surf the list also on the webpage of the seller Chessbooks/SHAKERIL. Please mention once again where you got the address from. This helps us maintaing Arena !Thank you !

Eine neue Schachbücherliste von einem finnischen Shop ist verfügbar. Da die Hauptliste ca. 6000 Einträge beinhaltet wurde sie in vier Teilen aufgeteilt. Bestellen können Sie unter der E-Mail Adresse von Raimo Lindroos: raimo.lindroos@kolumbus.fi oder auf der Homepage Chessbooks/SHAKERIL Bitte erwähnen Sie dass Sie von unserer Seite kommen falls Sie etwas bestellen möchten. Sie helfen uns so Arena weiter anzubieten. Vielen Dank !

[A-E] [F-O] [P-S] [T-Z] [Chess Magazines] [CORR Chess Magazines] [Finnish Chess Magazines] [Russian Chess Magazines] [Problem Magazines] [Problem Books] [CORR Chess Books] [Tournament Chess Books]

 


 


2008-12-08
Chess books/Schachbücher

161, MD

The newest chess book list by SchachSchneider is available List73.

Die neuste Schachbücherliste von SchachSchneider ist verfügbar Liste73.

Archive/Archiv (those books are not available anymore/diese Bücher sind nicht mehr verfügbar): [Liste72] [Liste71] [Liste70] [Liste69] [Liste68] [Liste67] [Liste66]

 


 


2008-11-25
Chess books/Schachbücher

160, MD

If you are interested in chess books, please take a look at this book list by IM Bernd Schneider (Solingen/Germany) (Issue 72). I am sure will find intersting books. If you order please mention also us, it would help us a lot. Please keep in mind that the books are usualy sold within 2-3 days. If you want to take a look on a few older lists please tell me but keep in mind that the books are no longer available. You can also subscribe to a newsletter if you want to.

Falls Sie Interesse an Schachbücher haben so werfen sie einen Blick auf diese Liste (Nummer 72)von IM Bernd Schneider (Solingen/Germany). Bitte beachten Sie dass die Bücher normalerweise nach 2-3 Tagen bereits verkauft sind. Falls Sie bestellen so erwähnen Sie auch uns bitte. Das würde uns sehr helfen. Um eine Idee zu bekommen was für Bücher erhältlich sind kann ich Ihnen einige ältere Listen zuschicken. Selbstverständlich sind die meisten Bücher dort nicht mehr erhältlich. Sie können die aktuelle Liste auch abonnieren.

 

 


 


2008-10-09
Rybka wins 16th WCCC in Beijing

159, MD

The 16th edition of the WCCC in Beijing (China) has been won in an convincing manner by Rybka written by Vasik Rajlich ahead of Hiarcs and Junior. The blitz tournament was won by Sjeng programmed by Gian-Carlo Pascutto ahead of Rybka, Haircs, Falcon and Shredder. Additional information on this tournament can be found here and here. On this occasion the author of Rybka, Vasik Rajlich was so kind to grant us a short interview.

Hello Vas, First cogratulation for the convincing win of the 16th WCCC in Beijing. I hope you agree to grant us a short interview.

1) Does the Monte Carlo feature in the newest version of your program use Naloimov tablebases access ?


Yes - Monte Carlo plays games using all normal engine options.

2) Are you going to implement bishop undepromotion in Rybka activly so it doesn't oversee wins/draws in many studies using bishop underpromotions as many people use your engine for analysing and not only for playing ?

This is on the to-do list, but I have to admit that it's not very high. At some point, we'll get to this.

3) Can you please show us a fortress position whrere Monte Carlo analysis finds a solution and normal analysis doesn't or it takes much longer ?

Sorry, I don't have an example handy. You could ask on our forum (www.rybkaforum.net).

4) What would be the ammount of games that should be played within Monte Carlo till it finds a solution and when can it be securely stopted ?

This depends on how good a solution you want. Probably, the sweet spot is somewhere between 100 and 1000 games.

5) Is it possible for normal users to setup a Rybka cluster and how does this work or is this just in experimental stage ?

There is a special Rybka "master" version, which can be a run as a normal UCI engine and which coordinates the entire cluster according to information from a config file. We're going to keep this feature private for now, probably until 2010. Lukas Cimiotti from the Rybka team owns the cluster and is going to be responsible for all testing and demonstrations until then.

6) Can we expect a Rybka version on Lynux, Mac, mobile phones ?

I'm just now starting to focus on this. Pocket Rybka is more or less a certainty. Mobile, Linux and Mac Rybkas are unclear.

7) Why did you release your engine with ChessBase as one of their representants stated on their server your engine is garbage ?

Actually, I always had a good contact with ChessBase management, even before we did business together. It's like with sports teams - the players for the most part respect each other, while the fans fight in the stands. :)

8) Can you please tell us something about the Aquarium interface ? Are you involved in any way in the interface or are you strictly programming the engine ?

Formally, this interface belongs 100% to Convekta, I have no legal rights or responsibilities related to it. I decided already some time ago to 'stick to my knitting' and stay out of the interface arena (pun intended :)) - it's just another big ultra-competitive world which demands full attention. I am a big fan though of Convekta's work and am quite enthusiastic about what they are doing. Every now and then, I will make some suggestions about the Aquarium and they occasionally do the same for Rybka.

9) There still are some rumours about Rybka and its provenience by some experts, is there anything behind this or just envy and are you going to take any steps aganist this unacceptable attitude as Rybka has been away from any other engine since beeing released for the public ?

Actually, I somewhat enjoy these various little controversies which follow us around from topic to topic - they're flattering and sometimes even entertaining. Really, there are two types of people in computer chess - those who openly love Rybka, and those who secretly love Rybka. :)

10) What are you working on right now, do you still have ideas for improving Rybka and how much ahead of other engines will it be then ?

I have a huge to-do list. At the moment, I am cleaning the code and fixing all sorts of little cosmetic issues. This is something I tend to neglect, so I want to finally take this chunk of time after the WCCC and really focus on it and do a great job with it. Also on the near-term to-do list are ports to other platforms. I also have a ton of ideas for improving the engine. Due to schedule constraints, a lot of my ideas didn't quite make it into Rybka 3, so the Rybka 3 to Rybka 4 transition should be a relatively productive one from the engine knowledge & strength point of view. Finally, there is one project which will be implemented next year which I'll keep a secret for now. Sorry for the tease, but this one is going to be really awesome.

Many thanks for the interview and for allowing us to bundle the latest free Rybka version with Arena. Now we know which is the GUI of your heart.

That was a tough secret to hide :) - anyway, you're welcome.

You can find additional information about Rybka on its homepage. Also at Rybkas homepage you can download the latest free Rybka which will be later bound with the latest Arena 2.0 GUI. Not to forget you can also order Rybka 3.0 the winner of the WCCC. Also a nice article about the eventcan be found here.

 

 


 


2008-07-16
Arena Support Forum

158, MD

The new Arena Support Forum forum will be available soon. Please be patient. Here is how the forum looks like:

newforum

We will announce the opening on the Arena page !

 

 


 


2008-06-16
Engine URL Link check

157, MD

Many thanks to Norbert Raimund Leisner for taking the time and checking the engine URL link list. Many of the engines seem to have vanished. If engine authors would like to avoid their engines disappearing from the list please send us a mail. If you want to host the engine at the Arena page please tell us and we will find a solution. This will allow us to not lose engines without noticing it. Many thanks.


 

 


 


2008-06-02
290 moves draw rule

156, MD

If anyone knows anything about this rule please be so kind and tell us so it can be implemented also in Arena. We promise you that with this rule implemented Arena will still remain free of charge.

draw


 


2008-01-18
CHM problems

155, MD

If you have problems loading the CHM help file within Arena please take a look here. Many thanks to Lew Franklin for this tip in the Arena forum.

 


 


2007-12-21
Martin Blume Interview

154, MD

Hallo Martin, es war lange still um Dich und Arena gewesen. Deshalb dieses Interview !

1. Wann gibts das neue Arena 2.0 ?

Vermutlich Anfang bis Mitte des Jahres 2008. Vorher noch eine letzte Beta 5. Es gibt da so eine Liste von Hans, die ich erstmal abarbeiten muß...

2. Wann wird es Arena auch endlich für Linux/MAC geben ?

Zu Linux:
Was ich im Moment fertig habe, sind einige Machbarkeitsstudien, eigentlich nicht mehr. D.h. das Hauptfenster funktioniert und ein paar wenige Dialoge und auch die essentielle Kommunikation mit den Schachmotoren läuft prinzipiell. Inwieweit es z. B. mit Turnieren etc. in Zukunft alles korrekt läuft, ist natürlich unklar. Hier noch ein altes Bildschirmfoto mit Arena unter Linux:

LinuxAlpha

Eigentlich bin ich ein Befürworter von Linux, allerdings ist Arena in Delphi geschrieben und das gibt es nicht für Linux. Kylix ist abgekündigt. Bleibt also nur Lazarus als Entwicklungsumgebung, die mit Delphi allerdings nicht ganz kompatibel ist, so daß die Portierung ein ziemlicher Hindernislauf ist.

Also Geduld, ich hoffe irgendwann kommt erstmal die Version 2.0 für Windows, dann kann ich die Linux-Version beenden. Zwischendurch implementiere ich dann auch mal die eine oder andere Funktion in der Linux-Arena.

Zum MAC:
Dazu müßte ich mir erstmal einen zulegen. Weitere Frage für mich: Die alten IBM-MAC oder ein Intel-Mac? Wenn mir jemand darüber kompetente Auskünfte geben könnte, wäre ich sehr dankbar dafür. Die Lazarus-Entwicklungsumgebung kann jedenfalls MACs unterstützen. Wenn Linux also fertig ist, kann es sein, daß das mit den MACs sehr einfach ist. Aber genau weiß man das natürlich nicht.

3. In letzter Zeit gibt es einige Treiber um Novag Geräte unter Arena laufen zu lassen, Mephisto-Geräte sollen folgen. Die User sind von der Möglichkeit automatisch gegen Engines zu spielen begeistert. Hättest Du gedacht dass Arena andere dazu inspiriert neue Treiber/Programme zu schreiben bzw. hast Du mit einer solchen anhaltenden Resonanz zu Arena gerechnet ?

Ja. Es gab ja schon immer Treiber für externe Geräte. Allerdings finde ich, daß die Einbindung als Motor nicht sehr günstig ist. Sich vorzustellen, daß man jetzt selbst der "Motor" ist, ist schon komisch. Vielleicht ist es ja in diesem Punkt doch vorteilhaft, eine Schnittstelle für Plug-ins zu definieren (s.u.).

4. (Wann) wird der ICS Support wieder eingeführt ?

Es ist unwahrscheinlich, daß das überhaupt passiert. Es gibt da bessere Spezialprogramme.

5. Wie sieht es aus mit dem Diagramm-Druck ?

Daran habe ich eine Weile gearbeitet. Der Druck funktioniert jetzt auch mit ChessBase-Schriftarten. Man kann bei der nächsten Beta (also 5) dann auch die Schriftart für den Druck separat auswählen. Bislang geht ja nur die für das Bildschirm-Schachbrett eingestellte.

3D Beispiel

Es geht noch nicht mit dem Druck der Startstellung, wird auch noch gemacht. Wichtig in jedem Falle: Den Zug, nach dem die Stellung gedruckt werden soll, zum Drucken markieren (rechte Maustaste auf den Zug, "Zug:Druckdiagramm" auswählen.

6. Es waren 3D-Figuren sowie eine Datenbankerweiterung für Arena im Gespräch, kannst Du bitte was dazu sagen ?

Die 3D-Figuren habe ich als Studie fertig. Ein Einbau in Arena steht noch aus.

3D Beispiel

Datenbankzugriffe waren von einigen Benutzern vorgeschlagen worden, um Daten, z.B. von Testresultaten, automatisch in eine Datenbank einzufügen. Dazu habe ich noch keine konkreten Machbarkeitsstudien durchgeführt.

7. Ist es angedacht Schach Plug-ins anderer User in Arena einzubauen, so wie bei ELO-Stat und AXON-Benchmark ?

Dazu müßte man erstmal eine Schnittstelle definieren. Gar nicht so einfach.

8. Die meisten User benutzen Arena um Engine-Turniere zu veranstalten. Gibt es da was neues ?

Nein. Die Funktionen sind sehr ausgereift und seit Jahren stabil, was die Hauptsache bei diesen Funktionen ist. Einige kleine Verbesserungen wird es sicher geben, aber zusätzliche Turniermodi wohl eher nicht. Turniere sollten meiner Meinung nach dazu dienen, etwas über die Schachmotoren herauszufinden, und das geht nur mit vielen Partien. Ein "WM-Modus" z.B. ist sicherlich interessant, dient aber nicht unbedingt dazu, den besten Motor zu finden. Man bekommt einen Sieger, das ist schön, aber ist er auch der beste Motor? Man weiß es nicht.

9. Wie siehst Du die Zukunft von Arena ?

Nun ja, Linux, MAC, 3D, das sind erstmal schon genug Aufgaben. Vielleicht noch analoge Schachuhren. Mehr Schachmotoren, die gleichzeitig analysieren können. Die (automatisierten) Analysefähigkeiten ausbauen. Endspieldatenbanken integrieren. Bessere Visualisierung der Analysen (z.B. auf dem Schachbrett, die Pfeile sind ja schon so ein Schritt in diese Richtung), Vielleicht noch das alte ChessBase-Format (CBF) lesen können. Einen neuen Geschwindigkeitstest vielleich auch:

Arenamark

Perspektivisch tendiere ich auch dazu, vielleicht zusätzlich eine leichter zu bedienende Arena-Version zu programmieren, damit man einen größeren Nutzerkreis errreicht. Viele fühlen sich ja von dem Funktionsumfang erschlagen und denken, sie könnten etwas "kaputt machen", was sicher nicht der Fall ist.

10. Du hast privat auch eine Engine programmiert, wirst Du die User auch damit erfreuen ?

Nein. Das bringt nichts, andere sind viel schneller und besser, leider. Höchstens, wenn mir irgendwelche Spezialfunktionen gelingen. Z.B. ein abschwächbarer Motor, eine Funktion, die immer noch stiefmütterlich von den Motorenprogrammierern behandelt wird.

Vielen Dank für das gewährte Interview. Wir hoffen noch auf viele Arena Versionen !

Ich möchte die Gelegenheit ergreifen, allen Beteiligten an dem Projekt ein herzliches Dankeschön zu sagen. Ich habe in letzter Zeit nicht so viel an Arena gearbeitet, da ich mich auch um andere Dinge kümmern wollte und z.T. auch mußte. Aber ich denke, es ist besser, gelegentlich einmal Pause zu machen und dann das Projekt weiterzuführen als das Projekt dann gleich zu beenden. Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in ein hoffentlich erfolgreiches Jahr 2008 wünsche ich Euch auch alle!

 


 


2007-11-05
Stefan Meyer-Kahlen Interview

153, MD

Gratulation zum neuen Shredder 11/Shredder Classic 3 !


Vielen Dank.

1. Was für eine Funktion hat der Eröffnungs-Berater? Was kann man zu der Spielbehandlung von Shredder 11 sagen wenn man den Eröffnungsberater vs. Eröffnungsbibliothek vs. Keins von den beiden benutzt ? Beispiele ?

Der Eröffnungsberater gibt Shredder Hinweise, wie gut und zuverlässig ein Zug in der Eröffnung ist. Diese Information nutzt Shredder dann um seine Suche zu steuern aber auch für seine Zeiteinteilung. Im Gegensatz zu einem klassischen Eröffnungsbuch, bei dem die Engine ja gar nicht erst gefragt wird sondern der Zug sofort von der GUI ausgeführt wird, ist hier also die Engine gefragt, die den Zug selber berechnen muss. Das hat den Vorteil, dass die Züge mit längerer Bedenkzeit auch besser werden. Ein weiterer Vorteil ist, dass es auch keine groben Patzer wie in klassischen Eröffnungsbüchern geben kann, wo ja durchaus schon Bauern oder auch ganze Figuren auf Grund eines Tippfehlers beim Eröffnungsbuch editieren eingestellt worden sind. Als Beispiel ist die Grundstellung schon gut geeignet. Lässt man Shredder hier ohne klassisches Eröffnungsbuch rechnen, kommt sehr schnell 1.e4 oder 1.d4, auch wenn man die klassische Turnierstufe mit 3 Minuten pro Zug eingestellt hat. Shredder verbrät also auch ohne normales Eröffnungsbuch nicht viel Zeit in der Eröffnung.

2. Gerüchte sagen Du würdest gerade 6-Steiner Bitbases generieren. Was versprichst Du Dir davon ? Gibt es den Generator auch für User ? Wie lange dauert die Erzeugung ? Wieviel Speicherplatz beanspruchen die Bitbases ?

Ja, das ist richtig. Wir arbeiten gerade an den 6-Steiner-Shredderbases. Nach den klaren Vorteilen bei den 5-Steinern, die als Shredderbases ja ohne Probleme komplett ins RAM laden kann, liegt es ja Nahe, das wir es auch mit den 6-Steinern versuchen. Hier wird es aber wohl erstmal nicht möglich sein, alle 6-Steiner komplett ins RAM zu laden, jedenfalls nicht auf einem heutigen Standardrechner. Hier erhoffen wir uns einen großen Vorteil, da die 6-Steiner dann endlich von jedermann ohne Probleme zu nutzen sind. Bei den Nalimovs sind alle 6-Steiner zusammen ja ca. 1200 GB groß. Das ist noch etwas viel, um es überall lokal installieren zu können. Deshalb bieten wir ja auch den freien Zugriff auf alle 6-Steiner über shredderchess.de an. Wir haben erst kürzlich mit der Erzeugung angefangen, da vorher erst alle Algorithmen, die bei den 5-Steinern so gut funktioniert haben, an die neue Situation mit 6 Steinen auf dem Brett angepasst werden mussten. Die Generierung ist sehr aufwändig, trotzdem rechnen wir damit, dass wir in absehbarer Zeit damit fertig werden.

3. Welche weitere Neuerungen würdest Du bei Shredder 11 hervorheben wollen ?

Mir gefällt "Zeige erwartete Antwort" sehr gut. Das ist meiner Meinung nach eine extrem nützliche Funktion sowohl für die Analyse also auch für eine Partie gegen Shredder. Wenn man eine Figur mit der Maus über das Brett zieht erscheint immer sofort ein farbiger Pfeil, der die erwartete Antwort von Shredder anzeigt, wenn man die Figur auf diesem Feld losließe. Im Spiel sieht man dann sofort, wenn man im Begriff ist einen Fehler zu machen und in der Analyse kann man die immer aufkommende Frage "Was passiert eigentlich wenn ich diesen Zug mache" sofort beantworten. In der Analysestufe wird nämlich zusätzlich auch noch die Stellungsbewertung nach dem geplanten Zug angezeigt.

4. Was waren die Änderungen die zu einer Spielstärkensteigerung von 100 Elo geführt haben ?

Diesmal habe ich vor allem an der Bewertungsfunktion von Shredder gearbeitet. Dort habe ich so ziemlich alle Routinen und Parameter überprüft und fast alle geändert. Das hat dazu geführt, dass Shredders Bewertung nun viel exakter ist und meistens eher der Realität entspricht als die Bewertung der Vorgängerversion. An der Suche ist aber auch einiges neu. Hier habe ich ebenfalls versucht, etwas weniger spekulativ zu arbeiten. Das führt unter anderem auch dazu, dass die angezeigten Hauptvarianten von Shredder nun deutlich besser und zuverlässiger sein sollten.

5. Du bietest neben Versionen für Windows, Mac und Linux auch Shredder für Handys an. Sind noch weitere Plattformen geplant?

Ja, auch hier haben wir noch einiges vor. Als nächstes und wohl noch in diesem Jahr erscheint Pocket Shredder für Pocket PCs (oder wie es neuerdings heißt Windows Mobile) auf shredderchess.de. Der wird dann die komplette Shredder 11-Engine enthalten, sehr wahrscheinlich sogar mit Shredderbases. Aufgrund der zum Teil sehr schnellen Hardware dieser Geräte wird es hier also eine extrem hohe Spielstärke für die Hosentasche geben.

6. Was unterscheidet Pocket Shredder denn dann von Shredder Mobile für Handys?

Shredder Mobile ist in Java geschrieben und läuft somit auf fast allen Handys. Hier konnten wir also nicht so klotzen, da die Hardware der Handys heutzutage noch nicht so leistungsfähig ist. Leistungsfähig ist natürlich relativ, ein normaler Spieler hat es sicher gegen Shredder Mobile auch sehr schwer. Wenn es trotzdem mal nicht reicht, kann man direkt aus Shredder Mobile heraus über das Internet gegen Shredder 11 auf unseren Servern spielen oder aber mit Shredder 11 analysieren. Das sollte dann auf jeden Fall ausreichen. Die Hardware bei den Pocket PCs ist hier noch deutlich besser, so dass Pocket Shredder mehr Funktionen und auch eine bessere Engine als Shredder Mobile haben kann.

7. Inzwischen ist auch Dein Online-Angebot auf Shredder (Deutsch) bzw. Shredder (Englisch) gewachsen. Man kann dort gegen Shredder spielen, Eröffnungsbücher und Endspieldatenbanken abfragen sowie Taktikaufgaben lösen. Ist der browserbasierte Shredder der Shredder der Zukunft?

Ich weiß nicht ob das der Shredder der Zukunft sein wird aber das wird sicher sehr wichtig sein. Wir sehen das an den schon seit Monaten wöchentlich stark steigenden Nutzerzahlen und an dem fast ausnahmslos extrem guten Feedback was wir für die Onlineapplikationen bekommen. Hier wird es in der Zukunft also sicher noch ein paar Erweiterungen geben. In den verschiedenen Shredder-GUIs gibt es auch immer mehr Onlinefunktionen. So kann man nun unter Windows, Mac und Linux direkt alle 6-Steiner Endspieldatenbanken sowie unseren ca. 1 GB großen Eröffnungsbaum abfragen. Unter Windows gibt es Neuerdings auch jeden Tag aktualisierte Schachaufgaben von unserem Server, die man nach dem Lösen dann in Shredder einfach analysieren kann.

8. Machst/Hast Du die ganze Programmierarbeit/Ideen alleine oder hast Du irgendwelche helfende Hände/Gehirne ?

Nein, eine Ein-Mann-Show kann Shredder schon lange nicht mehr sein. In den Shreddern steckt mittlerweile die Arbeiten von vielen Gehirnen. Die Engines und die Windows GUI mache ich größtenteils noch alleine. Sehr viel Arbeit ist auch von Eiko Bleicher dabei, der ja zum ersten Mal mit seinem Freezer in der Computerschachszene aufgetaucht ist. Von ihm stammen die größten Teile der GUIs von Shredder Mobile und den Shreddern für Macintosh und Linux. Er ist auch Hauptverantwortlich für die Shredderbases und die Onlineapplikationen. Die Eröffnungsbücher werden schon seit Jahren von Sandro Necchi geschrieben. Auf keinen Fall darf man auch die ganzen Betatester vergessen, die unermüdlich nach Fehlern in Shredder suchen und Ihre Rechner mit wochenlangen Enginematches quälen. Hier sind vor allem Ingo Bauer und Ernst Walet zu nennen. Dann gibt es noch viele Köpfe für die Webseite, die Server, die Grafiken und die Dokumentation.

9. Wie oft hast Du Dein Programm (vollständig) umgeschrieben ? Gibt es Algorithmen/Wissen -Kombinationen die das Programm verschlechtern/verbessern die dann bei einer erneuten Alg.-/Wissen- Erweiterung wiederum ein unvorhersagbares Verhalten zeigen ? Weisst Du so was im Voraus ? Wie testest Du es ?

Oft habe ich Shredder noch nicht umgeschrieben und es gibt noch Teile, die schon sehr alt sind. Es gibt sicher einige Sachen die nicht funktionieren wenn man sie das erste Mal ausprobiert und wenn man es dann einige Zeit später bei einem veränderten Programm erneut probiert klappt es auf einmal sehr gut. Das ist auch ein Grund, der die Programmierung eines Schachprogramms so schwierig macht. Vorhersehen kann man so etwas leider nicht, doch habe ich im Laufe der Jahre sehr viel Erfahrung angesammelt, mit deren Hilfe ich eine neue Idee meistens vorher schon sehr gut einschätzen kann. Das endgültige Testen geht dann nur durch möglichst viele Partien, die man mit der Engine spielen muss.

10. Schachprogramme benutzen immer noch "dumme" und "schnelle" klassische Ansätze der Programmierung. Evolutionäre-Algorithmen, neurale Netze bringen da momentan nicht viel. Kann ein Programm aus einer Datenbank mit Millionen von Spielen wirklich zuverlässig Wissen extrahieren ? Wo siehst Du das meiste Potential für eine Verbesserung ?

Das ist sehr schwer zu sagen. Ich glaube allerdings nicht mehr, dass die heutigen Spitzenprogramme immer noch so "dumm" und einfach gestrickt sind. Was einfach aussieht muss aber nicht gleich einfach sein. Wenn man sich z.B. Fruit anschaut sieht das alles auf den ersten Blick sehr einfach und klar aus. Die Kunst ist aber, die wichtigen Sachen zu nutzen und die unwichtigen nicht. Wenn man sich dann nur das Ergebnis anschaut denkt man: "Hey, das ist ja einfach".

11. Was sind Deine Quellen um Schachwissen in Dein Programm zu implementieren (Bauerstrukturen, Mittelspiel, Endspiel, usw.) ?

Ich schau mir die Partien von Shredder an und versuche zu erkennen, wo und warum etwas schief läuft wenn er verliert. Das ist sehr schwer und ich mache das natürlich computerunterstützt. Ich versuche auch mein Schachwissen zu erweitern und lese ab und an ein paar Schachbücher. Aber wie gesagt, der Trick ist nicht einfach nur alles Schachwissen einzubauen sondern nur das wichtige Schachwissen. Ab und an bekomme ich auch Hinweise und Kommentare, wo etwas bei Shredder nicht stimmt, auch von sehr starken Spielern. Das ist oft nicht wirklich zu gebrauchen, ab und an kann ich aber auch dadurch eine Schwäche in Shredder abstellen.

12. Gibt es Schach-Stellungen die Shredder schneller/besser/überhaupt im Vergleich zu anderen Programmen löst wo Du besonders stolz darauf bist ?

Nein, konkrete Stellungen habe ich hier nicht im Kopf. Mir geht es in der Regel darum, dass Shredder nicht irgendwo besonders gut ist sondern darum, dass er nirgendwo besonders schlecht ist. Ich bin auch hauptsächlich nicht an Stellungen sondern an Partien interessiert. Es gibt aber sicher Stellungen, die ein Problem in Shredder aufdecken können.

13. Shredder unterstützt bereits Chess960, bist Du auch an anderen Märchenschachvarianten (Hilfsmatt, Selbstmatt, usw vor allem beim Problemlösen ) interessiert ?

Nein, an anderen Schachvarianten habe ich kein Interesse. Ich bin auch Schachspieler und im Gegensatz zu manchen meiner Kollegen, für die es egal ist ob Sie nun Dame oder Schach programmieren, ist es für mich schon sehr wichtig, das Shredder eben Schach und nicht Dame spielt.

14. Was ist die meist unterschätzte Komponente (SMP, Eröffnungsbibliothek, Tablebases,...) eines Schachprogramms ? Und die am meisten überschätzte ?

Ich denke am meisten unterschätzt wird die SMP-Version. Klar, die bringt Elos, das kann jeder sehen. Aber ich denke, dass vielen der Aufwand nicht klar ist, den man betreiben muss, um eine Schachengine zu parallelisieren. Die Baumsuche ist ein sehr sequentieller Prozess und es sicher nicht trivial, so was effizient parallel auszuführen. Am meisten überschätzt sind wohl die Endspieldatenbanken für das praktische Spiel. Hier nehme ich mich ausdrücklich nicht aus. Für mich ist es immer noch rätselhaft, warum es nicht sehr viele Elos bringt, wenn man wie bei den Shredderbases sehr schnellen Zugriff auf die exakten Werte von allen 5-Steinern hat. Vielleicht wird es bei den 6-Steiner-Shredderbases dann ja besser, denn irgendwann muss es ja etwas bringen, spätestens bei den 32-Steinern.

15. Was bringen in Deinen Augen die Computerranglisten/Teststellungs- Suiten an Erkenntnissen für die Entwicklung von Schachprogrammen ?

Die Computerranglisten zeigen welche Engines gut gegen andere Engines spielen, vor allem wenn die Rangliste gewissenhaft betrieben wird. Das ist sicher hilfreich um eine Engine gegen andere Engines und somit wohl auch gegen Menschen zu verbessern. Eine Sammlung von Teststellungen kann zeigen, wie viele Stellungen ein Programm in dieser Sammlung lösen kann. Bei den heutigen Spielstärken der Programme ist es meines Erachtens aber auch sehr wichtig, dass ein Schachprogramm einen gedrosselten Spielpartner für den Nutzer bieten kann. Ich denke auch in diesem Bereich ist Shredder sehr gut und in der neuen Version sicher auch noch besser geworden. Das wird in der Regel leider nirgendwo getestet.

16. Was ist Deine "muss haben" Liste an Schach-/Computerschach-Literatur ?

Leider gibt es ja nicht so viel Computerschachliteratur. Das beste Buch aus diesem Bereich, welches ich jedem empfehlen kann hat aber nicht direkt mit Schach sondern mit Dame zu tun: "One Jump Ahead". Es zeigt die Entwicklung und Werdegang des weltbesten Dameprogramms Chinook aus der Sicht des Hauptentwicklers Jonathan Schaeffers. Hier konnte ich sehr viele Parallelen zu meiner eigenen Arbeit an Shredder entdecken.

17. Würdest Du Shredder nur anhand der Spielweise/Bewertung/Bugs erkennen ?

Direkt anhand einer Partie wohl eher nicht. Wenn ich mit zwei Engines im direkten Vergleich analysieren würde dann könnte ich wohl bald sagen, welche von beiden Shredder ist und welche nicht. Und Bugs gibt es in Shredder ja nicht :-)

18. Benutzt Du Ansätze aus anderen Programmierbereichen in der Schachprogrammierung ? Sind Ansätze aus der Computerschach-Programmierung auch anderswo einsetzbar oder ist Schach für Dich ein geschlossenes Bereich ?

Na ja, die Baumsuche ist ja schon universell einsetzbar, aber das meiste in Shredder ist wohl doch eher schachspezifisch. Von der Methodik bemühe ich mich hingegen schon generellen Empfehlungen zu folgen.

19. Wirst Du mit Shredder bei künftigen Turnieren (Paderborn, WM in China) teilnehmen oder hat es für Dich keinen Reiz mehr an solchen Turnieren teilzunehmen ?

In Paderborn und an der WM werde ich wohl bis auf weiteres Teilnehmen. Ich mag Schach und Computerschach und sich hier mit gleichgesinnten zu Treffen ist schon etwas Besonderes. Der Wettkampf reizt mich natürlich auch sehr, aber im Laufe der Jahre bin ich hier deutlich entspannter geworden. Leider reicht meine Zeit aber nicht mehr, um an allen Computerschachturnieren teilzunehmen. Shredder macht sehr viel Arbeit und in meiner Freizeit verbringe ich lieber Zeit mit meiner Familie. Die kommt nämlich leider oft zu kurz, vor allem bei einem großen Release wie jetzt bei Shredder 11, den wir ja gleichzeitig für Windows, Macintosh und Linux veröffentlicht haben.

20. Hast Du noch Ideen für weitere Features in Shredder und könntest Du was andeuten ?

Der neue Shredder ist ja gerade erst ein paar Tage auf dem Markt, aber natürlich gehen sofort nach dem Release schon die Planungen für die nächste Version los. Aktuell arbeiten wir aber gerade an einem Schachlern- und Trainingsprogramm. Hier gibt es nach unseren Recherchen nicht so viel Überzeugendes auf dem Markt. Wir denken, dass da sicher ein großer Bedarf ist und sind natürlich von unserer Lösung sehr überzeugt.

Ich bedanke mich herzlich bei Stefan Meyer-Kahlen für das gewährte Interview und wünsche ihm viel Erfolg bei der Vermarktung von Shredder 11 und Shredder Classic 3

 

 


 


2007-03-31
Arena 1.99beta 4 released

152, MD

A new beta version of the Arena software by Martin Blume (Germany) has been released. You can find it along with additional informations in the download section of our pages. The new version now supports the Novag Citrine Board:

novagcitrine

 

 


 


2006-11-08
Arena 1.99beta 3 released

151, MD

The long awaited Arena 1.99beta by Martin Blume (Germany) has been released. You can find it along with additional informations in the download section of our pages. This version will not expire. Help files to follow in one (German version) to three weeks (Englsih version)! The Linux version will be released in 3-4 month when Martin finds the time to fix all bugs/problems.
Here you can see a screenshot with ChestUCI by Heiner Marxen and Franz Huber finding a mate in 35 moves:

Arena 1.99beta3

 

 


 


2006-06-02
Junior wins 14th WCCC

150, MD

Junior by Amir Ban (Israel) wins the 14th WCCC in Torino ahead of Shredder and Rybka.

All information can be found under: 14th WCCC
or later at: Mark Weeks

Powered by CMSimple_XH | Template by CMSimple_XH | (X)html | css | Login